MÖGLICHKEITEN ÜBER MÖGLICHKEITEN

MARMOR UND KALKSTEIN

Marmor und Kalkstein finden vielfältige Verwendung im Bad, für Böden und Treppen. Gerade Marmor zeichnet sich durch eine große Farbvielfalt aus und bringt, wie auch ein Kalkstein, eine elegante, warme Atmosphäre in den Raum.

Für die Küchenarbeitsplatte sind diese Materialien nicht geeignet, da jeder Kontakt mit Säuren (Fruchtsäure, Weinsäure, etc.) Schäden an der Oberfläche verursacht.

Lassen Sie sich in auf unserer Homepage oder „live“ in unserer Ausstellung „LEBENSART MIT STEIN“ von den vielen, wunderbaren Möglichkeiten inspirieren.

Musterplatten © Abraxas Verlag, Hasede

EINMALEINS DER MATERIALKUNDE

Alles was Sie über MARMOR wissen müssen. Marmor gehört zu der Gesteinsfamilie der Metamorphite (gr. „metamorphosis” = Verwandlung). Er entsteht aus Kalkstein und kommt in allen Farbtönen vor. Hauptbestandteile sind Calcit und/oder Dolomit. Carrara ist der bekannteste Marmor – Herkunftsland Italien, bekannte andere Sorten sind der rein weiße Thassos aus Griechenland, sowie Estremoz, Calacatta.

KALKSTEIN gehört der Gesteinsfamilie der Sedimentgesteine (durch Ablagerung entstanden) an. Er besteht hauptsächlich aus Calcit. Auch Kalksteine kommen in vielen Farbnuancen vor. Bekannte einheimische Sorten sind: Jura, Solnhofener, Aachener Blaustein, Travertin. International bekannt sind: Mocca Creme, Breccia Sarda, Crema Marfil und Botticino.

EINMALEINS DER PFLEGE